Das Haushaltskonto als Ergänzung zum Haushaltsbuch

Viele Menschen nutzen ein Haushaltsbuch um einen Überblick über die eigenen Ausgaben zu erhalten und das eigene Haushaltsbudget effektiv planen zu können. Doch besonders in Familien, aber auch in Einzelhaushalten kann es Sinn machen, neben dem Haushaltsbuch auch noch ein Haushaltskonto zu führen, um den Überblick zu erleichtern.

Ein Haushaltskonto erleichtert die private Buchführung

Immer mehr Menschen schaffen sich neben einem Haushaltsbuch, auch ein Haushaltskonto an. Dieses Konto wird immer dann genutzt, wenn Haushaltseinkäufe etc. zu erledigen sind und beinhaltet dementsprechend nur das jeweilige Budget. Gerade in Partnerschaften erleichtert ein solches Haushaltskonto die Abrechnung der Ausgaben ungemein. So kann jeder Partner zu Beginn des Monats einen festgelegten Betrag auf das Haushaltskonto überweisen lassen und muss sich nun nicht mehr darum kümmern, wie viel Ausgaben von seinem eigenen Konto für den Haushalt genutzt wurden.

Direkte Übersicht über alle Buchungen

Anstatt also nach jedem Einkauf mühsam die getätigten Zahlungen aus den eigenen Kontoauszügen herausfinden zu müssen, kann dies mit einem Haushaltskonto deutlich erleichtert werden. Vor allem kommt keiner der Beteiligten in die Situation, dass zu viel für den Haushalt vom eigenen Konto ausgegeben wurde und eine solche Ungleichheit zu Streit oder Ärger führen kann. Beteiligen sich beide Partner entsprechend einer festgelegten Summe am Haushaltskonto, steht das komplette Monatsbudget beiden Partnern für Einkäufe zur Verfügung, ohne dafür extra nachrechnen zu müssen. Weitere Informationen zum Haushaltskonto finden Sie auf haushaltskonto.net.

Regelmäßige Haushaltsausgaben gebündelt bearbeiten

Egal ob Telefon, Strom oder Internet. Die regelmäßigen Abbuchungen sorgen oftmals für viel Rechenarbeit und eine genaue Planung der Ausgaben. Lässt man all diese Abbuchungen über ein Haushaltskonto durchführen, kann man sich diese Arbeit sparen. So können beide Partner die benötigten Beiträge einfach mit dem Haushaltsgeld auf das Konto überweisen und somit für eine leichtere und bessere Übersicht bei den Ausgaben sorgen. So kann darüber hinaus auch festgestellt werden, ob das monatliche Budget zu niedrig oder zu hoch gewählt wurde und wo sich noch Potential verbirgt. Die sich auf dem Haushaltskonto ansammelnden Plus-Beträge können so zum Beispiel angespart werden, um größere Anschaffungen für den Haushalt zu realisieren oder einen Puffer für mögliche Reparaturen zu besitzen.

Ein Haushaltskonto erleichtert das Leben

Wer sich ausrechnet, wie viel Zeit pro Woche oder pro Monat dafür verwendet wird, die eigenen Ausgaben zu analysieren und diese in das Haushaltsbuch zu übertragen, wird feststellen, welche Vorteile ein Haushaltskonto mit sich bringt. Eine einfache Buchführung und ein immer vorhandener Überblick über die getätigten Ausgaben erleichtern das Wirtschaften deutlich und spürbar.